Sport

Leistungssteigerung und Verkürzung der Regenerationszeit

Im Spitzensport etabliert sich die Ganzkörper-Kältetherapie als eine der effektivsten Methoden zur Steigerung der Kraft und Ausdauer und zur effektiven und schnellen Regeneration nach Training oder Wettkämpf. Internationale Sportvereine und Fussballmannschaften befassen sich mittlerweile intensiv mit den positiven Auswirkungen der Kältekammer. Denn damit lässt sich genau das erzielen, was den extra Leistungsvorteil schafft: Verlängerung der Leistungsfähigkeit und Verkürzung der Erholungsphasen. Das reduziert nicht zuletzt auch die Kosten!

Kürzere Heilungsprozesse nach Sportverletzungen und operativen Eingriffen

Jeder Spitzensportler weiss, was es bedeutet, wenn durch Verletzungen das Aus droht. Umso mehr zählt man heute auf den Einsatz der Kältekammer um Heilungsprozesse zu beschleunigen. Die Rehabilitation- bzw. Erholungsphasen nach Verletzungen oder operativen Eingriffen werden so deutlich herabgesetzt. Das Training kann früher wieder aufgenommen werden. Im Spitzensport bedeutet das den extra Vorteil.

Abwehrkräfte & Co

Der Körper reagiert auf die Kälte mit der Mobilisierung von Abwehrkräften und der Ausschüttung von Endorphinen. Die extreme Kälte bewirkt eine Erhöhung der Blutzirkulation in den Muskeln. Dadurch können toxische Stoffe und Laktate schneller abgebaut werden. Zusätzlich enthält die kalte Luft in der Kältekammer ein vielfaches an Sauerstoff. Der Körper und die Muskeln werden so mit extra Sauerstoff versorgt. Der Sportler kann durch diese Maßnahmen schneller Regenerieren, wird vitalisiert und zum Wettkampf gestärkt. Bei Verletzungen und nach operativen Eingriffen hilft die entzündungshemmende Wirkung beim Heilungsprozess.

Was sagen die Fachleute?

Mittlerweile gibt es sportwissenschaftliche Studien, in welchen die Funktionen und positiven Auswirkungen der Ganzkörper-Kältetherapie im Spitzensport beschreiben. (Source: Universität Dortmund / Universität Münster: Institut für Sport und Sportwissenschaft).

Abkühlen statt Aufwärmen

Bezüglich Verlängerung der Leistungsfähigkeit beziehen sich die neuen Erkenntnisse auf den Wärmehaushalt des Sportlers. Die körpereigene Wärmeproduktion plus die Wärmebelastung durch die Umgebung bewirkt einen Wasser- und Kräfteverlust. Wird die Körperperipherie vor der Belastung gekühlt, tritt dieser Prozess später ein. Der Sportler bleibt so länger einsatzfähig. Die Abkühlung hilft Energie zu sparen und die Leistung wird verbessert. Heute werden im Spitzensport längere Aufwärmzeiten eher vermieden.

Anwendungen & Auswirkungen

  • Verlängerung der Leistungsfähigkeit
  • Leistungssteigerung
  • Verkürzung der Erholungsphase zwischen Training und Wettkampf
  • Verkürzung der Rehabilitationszeit nach Sportverletzungen
  • Behandlung von chronischen Sportverletzungen, wie Entzündung der Achillessehne

Adresse & Standort

med-ice GmbH
Sportgebäude Allmend Luzern
Zihlmattweg 46
6005 Luzern
Telefon 041 318 61 60



med-ice Lageplan